„Bornheimer Kulturforum blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück!“

Von links nach rechts: Uli Boos, Heinrich Hönig, Willi Over, Wolfgang Henseler, Gerd Brühl, Bernd Weber

Wolfgang Henseler von der Mitgliederversammlung einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt!

Auf der Mitgliederversammlung des Bornheimer Kulturforums, die in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse Köln  in Bornheim stattfand, blickte der Vorstand um den Vorsitzenden Heinrich Hönig auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Gleich sieben Veranstaltungen hat das Kulturforum im letzten Jahr durchgeführt, zwei davon in Kooperation mit anderen Partnern.

Alle Veranstaltungen erfreuten sich eines guten Zuspruchs. Herausragend waren die beiden ausverkauften Konzerte mit Ela in der Domäne Walberberg, die Traditionsveranstaltung Jazz und Wein in der Oase der Europaschule mit dem bekannten Bornheimer Musiker Michael Kuhl und vor allem die beiden Lesungen im Rahmen des Böll-Jahres in der Heinrich-Böll-Schule in Merten. Hier konnte das Kulturforum die bekannten Schauspieler Günter Lamprecht und Claudia Amm zur Lesung aus dem Roman „Der Engel schwieg“ gewinnen.

Die erste Veranstaltung in diesem Jahr – so Heinrich Hönig – war bereits ein voller Erfolg. Die bekannte Journalistin und Schriftstellerin Christine Westermann las aus Ihrem Buch „Manchmal ist es federleicht.“ Bis auf den allerletzten Platz war der Ratssaal besetzt und nach der Lesung wollten zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer ein von Christine Westermann handsigniertes Exemplar erwerben.

Derzeit sind für das Jahr 2018 noch zwei Veranstaltungen fest eingeplant: Am 29. September 2018 findet ein Konzert des bekannten St. Michael-Chor im Forum des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums statt. Begleitet wird der Chor von einer eigens zusammen gestellten Formation bekannter Bornheimer Musiker. Das Konzert steht unter dem Motto „ I like rhythm“. Auch in diesem Jahr ist dann am 26.Oktober 2018 die traditionelle Veranstaltung Jazz und Wein in der Aula der Europaschule. Um den musikalischen Rahmenkümmert sich erneut Michael Kuhl und für den Wein ist die Weinhandlung und Kellerei Antwerpen aus Hersel zuständig!

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung waren die turnusmäßig vorgeschriebenen Neuwahlen des Bornheimer Kulturforums durchzuführen.

Heinrich Hönig, der bisherige Vorsitzende, kandidierte aus persönlichen Gründen nicht erneut. Der stellvertretende Vorsitzende Gerhard-Josef Brühl dankte Heinrich Hönig mit sehr persönlichen Worten für die von ihm über vier Jahre geleistete erfolgreiche Arbeit, begleitet von großem Applaus der anwesenden Mitglieder.

Bürgermeister Wolfgang Henseler, der fast von Beginn an Mitglied des Bornheimer Kulturforums ist und dessen Weg mit begleitet hat, wurde der Mitgliederversammlung vom bisherigen Vorstand als neuer Vorsitzender vorgeschlagen. Die Mitgliederversammlung wählte Wolfgang Henseler sowie die übrigen Mitglieder des Vorstands einstimmig.

Der Vorstand besteht nun aus folgenden Personen: Vorsitzender Wolfgang Henseler, Stv. Vorsitzender Gerhard-Josef Brühl, Schatzmeister Bernd Weber, Geschäftsführer Willi Over und Beisitzer Ulrich Boos. Zu Kassenprüfern wurden Ulrich Rehbann sowie Frank Schmantek gewählt. Heinrich Hönig wird – soweit seine Zeit das zulässt – den Vorstand weiter mit Rat und Tat unterstützen.